Simon For Everyone

Aus HRW FabLab MediaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieses projekte hatt zum ziel. Das bekannnte kinder spiel "Simon Says" (in deutshcland undter dem namen "Senso" erschienen) so zu modifizieren das es problem los für menschen mit beinträchtigungen spielbar ist.

Problem Stellung[Bearbeiten]

Das orginal spiel weist für menschen mit Beinträchtigung eigie schwirigkeiten auf. Zum einen sind sie buttons des orginal spieles sehr klein was menschen mit motorischen schwirgkeiten probleme bereite einen einzelen button zu drücken. Desweiteren sind die buttons sehr nah bei einander und haben ein unpraktishces layout was dies noch verschlimmert. Als Letzte problematik haben wir fest gestellt das nicht jeder mesnch überhaubt in der lage ist herkömliche buttons zu bedien.

Unser Lösungsansatz[Bearbeiten]

Das haubt problem der größe und des layout haben wir durch größere buttons mit breiteren abständen gelößt. Um das spiel an leicht an die bedürfnises möglichts viler menschen anpassen zu können verwenden wir ein modulares Design das es über stecker erlaubt andere individuell gestalltete interfacing möglcihekeiten anzuschliesen z.B. Größere Buttons oder Fuspedale.

Matrial[Bearbeiten]

  • 1x Esp32 ca. 6€
  • 1x 3 Watt 8 Ohm Lautsprecher ca. 6€
  • 4x Oberteil(3D-Gedruckt)
  • 4x Unterteil(3D-Gedruckt)
  • 4x Cherry Keyboard Switches ca. 10€
  • 4x 4Pin Stecker und Bucsen ca. 10€
  • 16x Federn ca. 10€
  • 32x 5mm LEDs ca. 5€

Aufbau[Bearbeiten]

Das Haubt modul[Bearbeiten]

SimonForEveryone MainModul.png HaubtModul.jpg

Das Haupt Modul besteht aus einem Acryl Gehäuse, 4 Button Konstruktionen und der Elektronik. Die große des Gehäuse ist so gewählt das es gut in den Schoß oder vor einem auf den Tisch passt.

Die Buttons[Bearbeiten]

SimonSaysforEveryone ButtonImage.png Main Button.jpg

Die Dateien können unter folgendem Link heruntergeladen werden: https://github.com/Jojodayolo/SimonForEveryone

Die Button Konstruktion besteht aus folgenden Teilen:

  • Oberteil(3D-Gedruckt)
  • Unterteil(3D-Gedruckt)
  • 4 Federn
  • Cherry Keyboard Switches
  • 8 5mm LEDs

Oberteil[Bearbeiten]

Das Oberteil der Button hat eine Druckfläche von 10cmx10cm um die einfache Bedienbarkeit zu gewährleisten. Auf der Unterseite des Oberteils sind Einlassungen für die LEDs, sowie Zylinder, welche als Führungsschienen und Federauflageflächen fungieren und ein rechteckiger Körper mit Einlassung um den Switch zu drücken. Damit die Buttons die richtigen Farben haben wurden diese beim ersten Prototypen vorerst angemalt.

Unterteil[Bearbeiten]

Das Unterteil enthält die Aufnahme für den Switch und die Federhalterungen welche gleichzeitig als Führungsschienen dienen.

Federn[Bearbeiten]

Die Federn dienen dazu den Button wieder nach oben zu drücken und sollen mit ihrer Verteilung ein Verkannten verhindern.

Switch[Bearbeiten]

Um den Robustheit Ansprüchen nachzukommen wurden als Switch Cherry Keyboard Switches gewählt welche auf eine hohe Anzahl an anschlagen getestet sind.

LEDs[Bearbeiten]

Ein wesentlicher Bestandteil des Spiels ist das die Button aufleuchten um eine Reihenfolge vorzugeben. Um dies zu erreichen wurden in jedem Button 8 5mm LEDs verbaut.(siehe Ausblick)

Die Elektronik[Bearbeiten]

SimonSaysSketch Schaltplan.png

Folgende Bauteile sind verbaut worden:

  • ESP32
  • Switches
  • LEDs
  • WTV020m01(soundmodul
  • Externe Anschlüsse


ESP32[Bearbeiten]

Als Kern des Spiels wird ein ESP32 verwendet auf welchem die Software läuft. Quellcode: https://github.com/Jojodayolo/SimonForEveryone/blob/master/SimonsysysB.ino

Switches[Bearbeiten]

Als switches wurden Cherry Keyboard Switches verwendet um für eine entsprechende Langlebigkeit und Robustheit zu sorgen. Diese sind mit einem Pull-UP Widerstand von 220Ω beschaltet.

LEDs[Bearbeiten]

In jedem Button sind 8 5mm LEDs verbaut welche dazu dienen die Button zu beleuchten. Da diese LEDs (Im Schaltplan nur als einzelne pro Farbe verzeichnet) nicht über den ESP32 direkt gesteuert werden können werden Transistoren verwendet.

WTV020m01(Soundmodul)[Bearbeiten]

Als optionalen Spielmodus gibt es einen mit Tonausgabe. Dafür ist ein Soundmodul verbaut welches einen 8Ω 3 Watt Lautsprecher betreibt. Die Auduiodatein sind dabei auf einer MicroSD Karte gespeichert welche in das Soundmodul eingesetzt werden. Wichtig: Die MicroSD Karte muss FAT16 Formatiert sein und die Audiodateien eine Auflösung <16Bit haben. Das Dateiformat kann entweder WAV oder AD4 sein.

Externe Anschlüsse[Bearbeiten]

External Conector.jpg Kabel legende.jpg

Im Schaltplan nicht eingezeichnet aber im Prototyp enthalten sind 4x4Pin Anschlüsse welche es ermöglichen die eingebauten Buttons mit angepassten externen Button o.ä. zu belegen. Die Idee dahinter ist das es für den Benutzer möglich ist sich an seine Bedürfnisse angepasste Eingabemöglichkeiten selbst zu Bauen und diese anzuschließen. Um dies zu ermöglichen sind die 4 Pins der Stecker mit Ground(blau), 5V(rot), LED_Signal(gelb) und Button-Signal(violett) belegt.

Ausblick[Bearbeiten]

Ideen für die zukunft verscheiden interfacing metoden